Ausbildung zum organisations-internen agilen Coach

Ausbildung zum organisations-internen agilen Coach

Zielgruppe

Unsere Ausbildungsreihe richtet sich an Mitarbeitende in Unternehmen, Non-Profit-Organisationen und Verwaltungen, die agile Coaches werden möchten. Das Training bietet die Möglichkeit, Coaching- sowie agile Methodenkompetenz zu lernen und zu vertiefen. Das Seminar bildet die Grundlage für die zielgerichtete Einführung / Begleitung von agilen Arbeitsweisen in ihrer Organisation.

Fokus

Teilnehmende lernen agile Prozesse und Methoden zur Einführung, Integration und Weiterentwicklung agiler Arbeitsweisen kennen. Neben dem Handwerskzeug zum agilen Coach, haben sich die Teilnehmenden mit einem Haltungs- und Kulturwandel auseinandergesetzt – der Grundvoraussetzung einer erfolgreichen Umsetzung agiler Arbeitsformen für Mitarbeitende, Führungskräfte und Management, letztendlich für die gesamte Organisation. Teilnehmende erlangen Kompetenzen, Kollegen bei der Entwicklung einer anderen Zusammenarbeitskultur zu begleiten. Die Klärung, welche Rolle und Aufgabe die agilen Coaches in diesem Wandel ausüben können und sollen ist Ziel dieser Ausbildung.

Methoden

Methodisch arbeiten wir mit verschiedenen Modellen wie beispielsweise aus der Transaktionsanalyse sowie dem 3-Welten Modell und dem Bezugsrahmen aus dem systemischen Ansatz, um nur einige zu nennen. Die Teilnehmenden erfahren eine Mischung aus Input, Gruppenarbeiten, Selbstreflexionen, Rollenspielen und verschiedenen Coachingsettings zur Erprobung und Vertiefung des Inhalts.

INHALTE

Die 4 Module der Ausbildungs-reihe
AGILE ARBEITSWEISEN – HALTUNG UND KULTUR
Die Ausbildungsreihe startet im ersten Modul mit den Erfolgsfaktoren agiler Arbeitsweisen, deren Vor- und Nachteilen sowie einem Überblick der verschiedenen Methoden als Grundlage. Welche Unternehmenskultur und welche Haltung der Mitarbeitenden aller Hierarchieebenen ist für den erfolgreichen Einsatz von Agilität notwendig? Mit dieser Frage beschäftigen sich die Teilnehmenden und lernen, mit unterschiedlichen Haltungen, ob positiv oder negativ, umzugehen. Die Voraussetzung hierfür wird durch eine intensive Auseinandersetzung der Teilnehmenden mit der Rolle eines agilen Coaches geschaffen. Welches Mindset benötigt ein agiler Coach? Und was sind die Aufgaben und Verantwortungen in der agilen Arbeitsweise? Auf diese Fragen finden die Teilnehmenden Antworten durch Input, Gruppenarbeiten, Selbstreflexion, praktische Übungen und Rollenspiele.

DIE ROLLE DES AGILEN COACHES UND AGILE METHODEN

Im zweiten Modul der Ausbildungsreihe liegt ein Fokus auf der verstärkten Rollenschärfung eines agilen Coaches. Wie unterscheidet sich ein Coaching von einer Beratung? Wie sieht ein Coachingprozess aus und warum benötigt man eine ausführliche Auftragsklärung? Anhand dieser Fragestellungen vertiefen die Teilnehmenden ihr Verständnis für ihre zukünftige Rolle. Übungen in verschiedenen Coachingsettings dienen dabei als Unterstützung. Der zweite Fokus des Moduls liegt auf der Gestaltung eines agilen Methodenkoffers. Dies erreichen die Teilnehmenden mit einer Vertiefung ausgewählter agiler Methoden und deren Werkzeuge: Scrum, KanBan, Design Thinking und RapidPrototyping. Die Toolbox eines Coaches bildet die Basis, agile Teams bei der Findung des passenden Rahmens für ihren jeweiligen Bedarf zu unterstützen.

COACHINGWERKZEUGE – SPEZIFISCHE KOMMUNIKATION IN DER AGILEN ARBEITSWEISE
Das dritte Modul steht im Zeichen der spezifischen Kommunikation bei agilen Arbeitsweisen. Dazu werden verschiedene Modelle der Kommunikation, wie beispielsweise die Transaktionsanalyse vermittelt und erlebt. Was ist im agilen Kontext relevant für die Gesprächsführung auf verschiedenen Ebenen? Warum ist offenes und gezieltes Feedback so wichtig? Welche Konflikte können im Zusammenhang mit Agilität entstehen und wie kann ein agiler Coach bei der Bewältigung unterstützen? Und wie kann die Persönlichkeit von Mitarbeitenden gestärkt und deren Handlungsoptionen erweitert werden, um Krisen zu überwinden? Input, Übungen in verschiedensten Settings, Rollenspiele, Diskussionen und Selbstreflexion dienen den Teilnehmenden zur Erlangung eines tiefgreifenden Verständnisses.
COACHINGWERKZEUGE – AGILES TEAM & VERÄNDERUNG
Im letzten Modul der Ausbildungsreihe beschäftigen sich die Teilnehmenden mit Teams und Veränderungen in agilen Arbeitsweisen. Agile Organisationsstrukturen müssen entwickelt und begleitet werden. Welche Dynamiken können im Zusammenhang mit Agilität entstehen und wie können agile Coaches beim Umgang damit unterstützen? Wie stärkt man die Selbststeuerungsfähigkeit der Mitarbeitenden als einen der Schlüsselfaktoren? Welche Veränderungsprozesse werden in einer Organisation angestoßen? Wie können die Teilnehmenden diese in ihrer zukünftigen Rolle aktiv begleiten und mitgestalten? Die notwendigen Coachingwerkzeuge für die genannten Fragestellungen stehen in diesem Modul im Fokus.

Seminarinhalte & Termine

Agile Arbeitsweisen - Haltung und Kultur

22.01.2020 - bis 24.01.2020

Die Rolle des agilen Coaches und agile Methoden

30.03.2020 - bis 01.04.2020

Coachingwerkzeuge - spezifische Kommunikation in der agilen Arbeitsweise

26.05.2020 - bis 27.05.2020

Coachingwerkzeuge - agile Teams & Veränderung

16.09.2020 - bis 17.09.2020

Standort

CONTRACT KG, Erbprinzenstraße 4-12 (Eingang A, 4. OG), 76133 Karlsruhe

GOOGLE MAPS ANZEIGEN  ROUTENPLANER ÖFFNEN 

Trainer

Nele Freudenberg

Nele Freudenberg

Sie steht Ihnen zur Verfügung als Beraterin, Trainerin und Coach.

Zum Profil
Christopher Wuerth

Christopher Wuerth

Er steht Ihnen zur Verfügung als Berater, Trainer und Coach.

Zum Profil

Teilnahmegebühr

4.800 €

zzgl. MwSt.

Weitere Informationen

Seminarbeschreibung als PDF

Anmeldung

Bitte nutzen Sie für Ihre Anmeldung unser Web-Anmeldeformular.

Zur Anmeldung

Register to download PDF