Wie gelingt gute Führung?

30.07.2018

Vielleicht sind Sie hier falsch.

Gute Führung

Das mag eine ungewöhnliche und vielleicht sogar ungebührliche Begrüßung sein. Sie treffen gerade auf unsere Website, Sie sehen sich mal um, was die CONTRACT so von sich gibt und dann diese „Falschmeldung“! Aber es ist nun mal so.

Kann ja sein, dass Sie der Auffassung sind, dass Ihre Mitarbeiter in erster Linie Produktionsfaktoren sind. Kann ja sein, dass Sie den Eindruck haben, von denen nicht die Leistung zu bekommen, für die Sie sie bezahlen. Leider reagieren die nicht richtig auf Ihr Feedback und Sie haben den Eindruck, Sie müssten sich mal wieder um alles kümmern. Die Mitarbeiter zeigen keine Eigeninitiative in den Dingen, die Ihnen gerade wichtig sind, sondern machen irgendwie ihr Ding.

Und jetzt suchen Sie nach einem Trick, einem Tool und nach einem Berater, der das wieder in Ordnung bringt. In Ihre Ordnung.

Kann schon sein, dass Ihnen das guttun würde.

Und wir würden auch mit Ihnen reden – also durchaus gerne mit Ihnen reden.

Wir können Sie verstehen, auch und gerade, weil wir ein anderes Verständnis von Unternehmen, von Organisationen, von Entwicklungen und von Menschen haben.

Systeme zu führen funktioniert nur mit den Menschen

Wir sehen das so: Unternehmen und Organisationen sind von Menschen gemachte und von Menschen betriebene und getriebene Systeme. Diese Systeme erfolgreich zu betreiben, sie zu entwickeln und in diesen dynamischen Zeiten erfolgreich zu führen, das geht letztlich nur mit den Menschen.

Wenn es gut läuft, dann passen Strukturen zu den Prozessen, die Menschen zum Produkt und zum Geschäftsmodell – und Inhaber wie Kunden fühlen sich angemessen eingebunden. In Zeiten hoher Volatilität von Märkten, Technologien und gesellschaftlichem Umfeld ist dieser Zustand der perfekten Balance nie von Dauer.

Was macht gute Führung aus?

Gutes Management und gute Führungsleistung lässt sich daran messen, diesen fragilen Zustand über weite Strecken zu halten. Und ja, es ist so, dass dadurch ein Flow erzeugt wird, der sich selbst nährt. Sie kennen das sicher auch, nichts ist so erfolgreich wie der Erfolg. Aber nichts ist sicher am Erfolg. Beispiel? FIFA Weltmeisterschaft in Russland.

Gutes Management und gute Führungsleistung zeigt sich gerade darin, mit den Im-Balancen gut umzugehen. Wenn vieles nicht mehr passt, wenn Erwartungen nicht mit realem Verhalten und realisierbaren Ergebnissen harmonieren, wenn Menschen sich fragen, bin ich hier eigentlich richtig, dann ist gute Führung gefragt. Zuhören, verstehen, nachdenken, Zielbilder entwickeln, mit Empathie vermitteln zwischen Anspruch und Wirklichkeit – und schlicht und einfach die Menschen mitnehmen auf die Reise. Für diese Reise haben wir was zu bieten.

Der schnelle Trick mit Strukturen und Regeln die Maschine besser einzustellen, den gibt es hier nicht. Nicht auf unseren Seiten. Und ehrlich gesagt auch nicht im richtigen Leben.

Also Falsch hier? Oder sollen wir mal miteinander reden?