Achtsamkeit und Führung

Ich achtsam mit anderen

Achtsamkeit ist nicht nur ein Modewort, das bei vielen Beratungsangeboten nicht fehlen darf. Nein, der Begriff und das Konzept dahinter treibt auch viele Menschen zu Smartphone-Apps oder in Weiterbildungen und Abendkurse, in denen sie sich in Achtsamkeitspraktiken – in der Regel Meditation – schulen können. Und auch in vielen Organisationen ist das Thema längst angekommen in Form von Trainings für Mitarbeitende und Führungskräfte, durch den bewussten Einsatz von Achtsamkeitstechniken in Meetings aber auch als Element in OE-Prozessen.

 

Achtsamkeit mit sich sich und anderen - Theresa Pfleghar von CONTRACT

Der Zugang ist individueller Natur

Bei CONTRACT haben wir festgestellt, dass wir dazu – wie bei kaum einem zweiten Thema –  sehr individuelle Zugänge und sehr persönliche Erfahrungen haben. Einige von uns üben sich seit Jahren in Meditation, praktizieren Yoga, machen Energiearbeit oder haben sich in der Feldenkrais-Methode fortgebildet. Nicht all diese Praktiken fallen unter das, was als Achtsamkeit verstanden wird. Jedoch das Erkennen und Bewusstmachen von individuellen Voraussetzungen und Mustern in der Art und Weise, wie wir uns körperlich bewegen, wie wir denken, wie wir auf uns selbst und die Welt blicken und welche Gefühle daraus resultieren sind einige Parallelen, die wir bei diesen unterschiedlichen Ansätzen ziehen.

Bewusstheit, Präsenz und Selbstwirksamkeit

Wir sprechen in diesem Zusammenhang lieber von Bewusstheit, Präsenz und Selbstwirksamkeit als Ergebnis ‚achtsamer‘ Praktiken. Für den einzelnen Mitarbeiter, die einzelne Führungskraft genauso wie auch für Teams bringt der bewusste Einsatz von Achtsamkeitstechniken, neue Handlungsstrategien z.B. im Umgang mit Kunden, für den Umgang mit persönlichem Stress sowie für die Gestaltung des sozialen Kontakts und der professionellen (Führungs-) Beziehungen. Größere Bewusstheit über die eigenen emotionalen Zustände, das Wissen darüber, welche Situationen mich auf welche Weise triggern, können z.B. zu einer bewussten Entscheidung führen, anders mit sich und den Kolleg*innen umzugehen. Die Selbstwirksamkeit im Sinne der eigenen Ziele wird sowohl im Kontext des eigenen Teams als auch der Organisation insgesamt erhöht.

Achtsamkeit ist für uns mehr als Meditation

Für uns sind Achtsamkeitstechniken nicht nur Formen zur Beschäftigung mit sich selbst, sondern auch Chancen gemeinsam andere Perspektiven, Haltungen und Handlungsalternativen zu finden. Daher nutzen wir in Coachings und Seminaren ein vielfältiges Repertoire von Achtsamkeitstechniken.

Eine intensivere Beschäftigung mit den Themen Bewusstheit, Präsenz und Selbstwirksamkeit bieten wir Ihnen u.a. in folgenden Formaten an: